Travel-Infopoint
DEUTSCHLAND
"AUSWAHL"

Nordsee-InfoDeutschland-Infos
andere Deutschland-Ziele


Ferientermine D
weitere Reiseführer

-------------------------

Übergeordnete Infos

(Forum, Gästebuch, Katalog-Übersetzer, Handy-Tipps, Banner, Reiseapotheke, Links, Reiserecht, Grußkarten, Kontakt, Suchmaschine, Reisebuchung, Newsletter, Awards, Seitenempfehlung, "Denk-dran"-Liste, Haftungsausschluss, etc.)

-------------------------

<< Länderauswahl

Reise-Infos auf Travel-Infopoint.de

 

| Follow us to | Follow us to Google+ | Share Seite weiterempfehlen bei Facebook | Follow us to Folgt uns zu Facebook | Forum | Gästebuch | Kontakt/Impressum | home 


Allgemeine Informationen, Tipps zu Langeoog


Lage:
ostfriesische Insel in der Nordsee (deutsche Bucht), grob zwischen Ems- und Wesermündung vor dem Bundesland Niedersachsen, zwischen Baltrum im Westen und Spiekeroog im Osten, Teile von Langeoog gehören zum Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Größe:
ca. 20km², ca. 14km lang, nur ca. 9% der Insel ist bebaut

Größte Ortschaften:
Der Ort Langeoog im Westen der Insel mit über 2100 Einwohnern

Strände:
14km langer Strand (im Westen und Norden), feinsandig, Breite variiert je nach Meeresstand.

Fähre / Inselbahn:
Die Fähre verbindet in ca. 40min. Bensersiel mit Langeoog-Hafen (Abfahrtszeiten: s. unsere externe Langeoog-Linkliste). Von dort aus bringt einen dann die bunte Inselbahn in ca. 7min die 2,5km lange Strecke in den Ort (Preis im Fährticket enthalten). Insgesamt benötigt man für die Fahrten inklusive Umsteigezeit ca. 1 Stunde. Größere Gepäckstücke werden direkt im Hafen Bensersiel abgegeben und dann bis zum Inselbahnhof Langeoog transportiert.

Flugplatz:
Langeoog besitzt einen eigenen kleinen Flugplatz. Angeflogen wird der Flugplatz zwischen Ende März und Ende Oktober von Norden-Norddeich (Flugzeit ca. 10min), Harlesiel (Flugzeit ca. 10min) und Bremen (Flugzeit ca. 35min), Emden und Hamburg.

Langeoog-Card:
gilt als Fährticket und Service-Karte. Sollte man immer dabeihaben, ansonsten kann man nicht von verschiedenen Vergünstigungen profitieren.Gleichzeitig wird auch über sie der Kurbeitrag berechnet und abgerechnet.

Mietfahrräder:
Wer mobil sein will und auch etwas mehr von Langeoog sehen will, der sollte auf eine der zahlreichen Vermietstationen von Fahrrädern zurückgreifen.

Autos:
Langeoog ist autofrei. Das Befahren mit Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor ist verboten. In Bensersiel stehen entsprechend große Parkplätze zur Verfügung.

Freizeitmöglichkeiten:
zahlreich: Fahrradfahren, Wandern, Wattwandern, Schwimmen, Golfen, Fußball, Tennis, Reiten, Kite-Surfen, Surfen, Laufsport, Beach-Volleyball, Inliner, Segeln, etc. und Besuch etlicher Veranstaltungen. Oder einfach nur im Strandkorb sitzen ;-).

Hunde:
Leinenpflicht. Bade- und Burgenstrand für Hunde verboten. Es existieren aber zwei ausgewiesene Hundestrände. Hundekotentsorgungsbeutel (HUKO, kostenlos gestellt) sind zu benutzen.

Ärztliche Versorgung:
Langeoog verfügt über zwei Kliniken (s. auch unsere externe Linkliste)

Unser Eindruck nach unserem Kurztrip nach Langeoog im Juni 2009 und April 2010:
Die Insel eignet sich sowohl für einen reinen Strandurlaub (besonders an der Nordküste) und zum Relaxen als auch zum Aktivurlaub. Wenn wir im April 2009 auch nicht gerade zu einer warmen Jahreszeit dort waren (der Juni 2010 war auch nicht viel wärmer), so lud der lange Strand doch immer wieder zu einem ausgedehnten Spaziergang ein. Zusätzlich ist Mobilität mittels Mietfahrrad ist auf jeden Fall zu empfehlen, um auch mal die langen Wege zwischen den Dünen zu erkunden. Der Ort Langeoog ist nicht sehr groß, aber zahlreiche Geschäfte laden zum Bummeln und nette Restaurants zum gemütlichen Verweilen ein.



<<< zurück zur Nordsee-Auswahl


 

   © by www.travel-infopoint.de