Travel-Infopoint
FRANKREICH
"AUSWAHL"

Paris-Info
Straßburg-Info

-----------------------

Urlaubs-Französisch
Ferientermine D/F
weitere Reiseführer Strasbourg

-------------------------

Übergeordnete Infos
(Forum, Gästebuch, Katalog-Übersetzer, Handy-Tipps, Banner, Reiseapotheke, Links, Reiserecht, Grußkarten, Kontakt, Suchmaschine, Reisebuchung, Newsletter, Awards, Seitenempfehlung, "Denk-dran"-Liste, Haftungsausschluss, etc.)

-------------------------

<< Länderauswahl

 

Follow us to Google+ | Share Seite weiterempfehlen bei Facebook | Follow us to Folgt uns zu Facebook | Forum | Gästebuch | Kontakt/Impressum | home |  



weitere Reiseführer zu Frankreich


Hier habt Ihr auch gleich die Möglichkeit, den Reiseführer direkt online beim Verlag zu bestellen. Er wird in Deutschland ohne Porto- und Versandkosten nach Hause geliefert (innerhalb von 2-3 Tagen)! Bei Lieferungen in andere Länder betragen die Versandkosten pro Buch 2€. Weitere Infos über den Führer bekommt Ihr, wenn Ihr auf die entsprechenden Links klickt ... (alphabetisch sortiert)


Die Bretagne - Wo einst die Druiden ihre Zaubertränke brauten, locken Hinkelsteine, Kirchenkunst und 2000 Kilometer Küste. Das Buch zur Bretagne ist ein Reiseführer mit Pfiff. Locker aufbereitet, übersichtlich gestaltet und randvoll mit Informationen wurde eine zauberhafte Region beleuchtet. Vom Mont-Saint-Michel bis nach La Baule finden Sie sich auf Zöllnerpfaden oder Menhirfeldern wieder. Daneben gibt es Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten zu bestaunen. Ebenso im Reisehandbuch vertreten sind Ausflüge und Stadtspaziergänge, Wissenswertes, Hintergründe, der nächst gelegene Weg zum Strand und immer wieder seltsame Geschichten und Legenden wie beispielsweise die Erfindung des Stethoskops, der Ausgang der Artischockenkriege und die Geschichte von Tristan und Isolde. Doch auch an die Gourmets hat Jochen Grashäuser mit zahlreichen Adressen zum Schlemmen gedacht.
Egal, ob Picasso, Brigitte Bardot, Grace Kelly oder Jean Cocteau - die Côte d'Azur, einer der vielseitigsten Landstriche Europas, hat fast alle Berühmtheiten der Welt fasziniert. Superlative, wohin man blickt: Nizza besitzt die berühmteste Promenade der Welt, Cannes das berauschendste Filmfestival, Monaco die bekannteste Spielbank, und im alten Hafen von Saint-Tropez liegen die schönsten Yachten vor Anker. Selbstverständlich fehlen in Ralf Nestmeyers Reiseführer weder Gebirgswanderungen zu einsamen Bergseen oder zu den Felszeichnungen im Vallée des Merveilles, noch eine Strandwanderung rund um die berühmte Halbinsel von Saint-Tropez.
Mittelalterliche Fachwerkdörfer mit kopfsteingepflasterten Gassen, großartige romanische und gotische Kirchen, verwunschene Burgen und dazu die moderne multikulturelle Europastadt Straßburg - das Elsass ist zweifellos ein ganz besonderes Stück Frankreich, das mit einer Vielzahl ganz unterschiedlicher kulturgeschichtlicher Highlights aufwartet. Aber auch die Landschaften sind abwechslungsreich: Die Palette reicht von den dschungelartigen Rheinauewäldern über die sonnenverwöhnte Weinstraße bis zu den Vogesen mit ihren dichten Mischwäldern und saftigen Hochweiden: ein Paradies für Wanderer und Radfahrer. Antje und Gunther Schwab beschreiben Landschaften und Sehenswürdigkeiten, informieren über Hintergründe, geben Anregungen für den Urlaub mit Kindern und präsentieren 15 exakt ausgearbeitete Wandertouren. Hinzu kommen Radfahrtipps, detaillierte Hinweise zu Unterkünften und natürlich zahllose Vorschläge für Schlemmerabende in feinsten Gourmetrestaurants und gemütlichen Berggasthöfen.
Elsass MM-Wandern
Kompetent geführt von unseren Elsass-Experten Antje und Gunther Schwab, entdecken Sie eine mitteleuropäische Musterlandschaft von einzigartiger Vielfalt und reicher Tradition: Die dicht bewaldeten Nord- und Mittelvogesen mit ihren bizarren Felsen, zahlreichen sagenumwobenen Burgruinen und geheimnisvollen Kultstätten. Völlig überraschend dann die raueren, fast wilden Südvogesen mit saftigen Hochweiden, klaren Gebirgsseen und atemberaubenden Panoramen. Im Kontrast dazu die liebliche Weinbauregion mit ihren bezaubernden Fachwerkdörfern. Selbstverständlich sind diese 38 Touren im Schlaraffenland gewürzt mit vielen Einkehrmöglichkeiten von deftig bis nobel.
Lavendel ist die 'Seele der Haute-Provence', meinte der Schriftsteller Jean Giono und verwies auf die violett leuchtenden Felder, denen die Hochebene von Valensole und das Plateau de Sault ihre faszinierenden Landschaftsbilder verdanken. Doch auch jenseits der marmorierten Lavendelfelder begeistert die landschaftliche Vielfalt der Haute-Provence. Imposante Schluchten wechseln sich mit wuchtigen Bergmassiven und bizarren Felsgraten ab, dawzischen laden wohltemperierte Stauseen wie der Lac de Serre-Ponçon zur Rast ein. Die Haute-Provence ist eine ideale Region für Aktivurlauber - egal ob man eine Kanufahrt auf dem Verdon plant, sich beim Rafting auf der Durance versuchen oder mit dem Mountainbike hochalpine Pässe bezwingen will. Ralf Nestmeyer präsentiert in seinem Buch eine abwechslungsreiche Region, die selbst in der Hochsaison noch nicht überlaufen ist. Er lädt ein zu kulinarischen Entdeckungsreisen, gibt Hinweise zu verträumten Hotels und Chambres d'Hôtes sowie Informationen zu den schönsten Märkten und besten Bademöglichkeiten in Flüssen und Seen. Hinzu kommen Gebirgswanderungen zu einsamen Bergseen und den Gipfeln der Südalpen.
Korsika
Kaum ein Reiseziel präsentiert sich so vielschichtig wie die französische Mittelmeerinsel, die ganz zu Recht auch »Insel der Schönheit« genannt wird. Der Norden besticht durch seine raue Landschaft und die genuesisch geprägte Inselhauptstadt Bastia, der flachere Osten glänzt mit unzähligen Sandstränden. Im Westen erwartet den Urlauber eine zerklüftete Küste mit traumhaften Badebuchten, im Süden thront hoch über dem Meer auf einem Kreidefelsen Bonifacio, die wohl imposantesten Stadtanlage der ganzen Insel, und das Inselinnere wartet mit abgeschiedenen Hochtälern und gewaltigen Gebirgsformationen auf. Das mittlerweile in der neunten Auflage erschienene Reisehandbuch lädt ein zu Streifzügen durch grandiose Landschaften und bietet eine Fülle reisepraktischer Informationen für Individualtouristen. Außerdem findet man eine Reihe von Vorschlägen zu aufregend schönen Wanderungen.
Korsika MM-Wandern
Die Mittelmeerbergstation in 35 Einzeltouren! Das korsische Gebirge und die ausgedehnten grünen Nadel- und Kastanienwälder können glücklicherweise auch an einem Tag entdeckt werden. Die 35 Vorschläge von Christoph Berg reichen vom gemütlichen Familienspaziergang bis zur anspruchsvollen Gipfelbesteigung auf fast 3.000 m. Strandwanderungen gehören ebenso dazu wie die Besteigung des höchsten Inselbergs Monte Cinto. Die Routen führen zu geheimnisvollen Geisterorten, spektakulären Wasserfällen, glasklaren Bergseen, vorbei an erfrischenden Badegumpen, durch tiefe Schluchten und liebliche Täler, über Schneefelder und schmale Grate. Und mit etwas Glück begegnet man sogar wilden Pferden und Bergziegen.
Korsika
Fernwanderwege
MM-Wandern
Kreuz und quer durchs wilde Korsika! Das Gebirge im Mittelmeer ist ein echtes Wanderparadies mit mehr als 50 Gipfeln über 2.000 m und einer Vielzahl bewirtschafteter Hütten zum Verpflegen und Übernachten. Legendär ist der Wanderweg »GR 20«, eine der anspruchsvollsten Gipfelpanoramastrecken Europas. Gut vorbereitet und geführt von Korsika-Kenner Christoph Berg schaffen Sie die etwa 180 km in 15 Tagesetappen oder Sie suchen sich Teilstrecken aus. Darüber hinaus kommen auch die weniger bekannten, jedoch nicht minder reizvollen Weitwanderwege nicht zu kurz, so der »Tra Mare e Monti« im Norden Korsikas in 9 Abschnitten und der »Mare a Mare Sud« von der Ost- zur Westküste mit 6 möglichen Etappen.
Languedoc-Roussilion
Die Region Languedoc-Roussillon, die sich westlich der Rhône bis hinunter zu den Pyrenäen erstreckt, ist eine der ältesten französischen Kulturlandschaften: angefangen mit dem römischen Meisterwerk Pont du Gard über die weltentrückten Katharerburgen bis hin zur mittelalterlichen Bilderbuchstadt Carcassonne. Doch auch die landschaftliche Vielfalt ist enorm: Imposante Schluchten wie die Gorges de la Jonte wechseln sich mit den kargen Karsthöhen der Causses ab, ein Stück weiter südlich beginnt das schattenlose Delta der Camargue, das den Auftakt zu den endlosen Sandstränden der Mittelmeerküste bildet. Die Region ist geradezu ideal für einen Aktivurlaub: Kanutouren auf der Ardèche und dem Tarn, Wanderungen durch die Pyrenäen und über die Höhenzüge der Cevennen oder eine gemütliche Bootstour auf dem Canal du Midi - alles ist möglich. Wer sich lieber den kulturellen Highlights zuwendet, darf einen Abstecher nach Montpellier und Nîmes nicht versäumen. Abgerundet wird die Tour durch kulinarische Entdeckungsreisen und zahllose Hinweise zu verträumten Hotels, schönen Märkten und einsamen Stränden.
Midi-Pyrénées
Voilà, les Midi-Pyrénées! Diese unentdeckte Region zwischen französischem Zentralmassiv und den spanischen Pyrenäen überrascht mit Superlativen wie der weltweit höchsten Schrägseilbrücke, über 1.000 Dolmen und Menhiren (mehr als in der Bretagne) und den größten Tropfsteinhöhlen des Landes. Bis ins Detail finden Sie alles – für den Familienurlaub an einer der Seenplatten, Wanderungen über einsame Kalkhochplateaus, Kulturtrips in malerische mittelalterliche Dörfer, kulinarische Höhepunkte in kleinen und großen Städten oder Hochgebirgstouren inmitten von Dreitausendern, Wildwasser-Rafting oder eine sternklare Nacht in der Sternwarte des 2.877 Meter hohen Pic du Midi in den Pyrenäen.
Normandie
Gotische Kathedralen und verträumte Schlösser, prächtige Apfelbaumwiesen und dazu ein schier endloser Küstenstreifen mit steil aufragenden Kreideklippen und charmanten Badeorten – Frankreichs Norden hat alles im Programm, von der Kulturreise bis zum Badeurlaub. High-End-Sehenswürdigkeit ist der Mont Saint Michel, Pilgerziel, Touristenmagnet und UNESCO-Welterbe in einem. Wer zum Schlemmen kommt, erfreut sich an den berühmten drei C: Cidre, Camembert und Calvados. Und wer die unabdingbaren Folgen seiner kulinarischen Streifzüge etwas abmildern will, begibt sich zwischendurch einfach auf Wanderschaft: Mehr als 3.000 Kilometer markierte Wege erschließen die Region, die sich vor ihren mediterranen Schwestern im Süden Frankreichs wahrlich nicht verstecken muss.
Provence &
Cote d'Azur
Bunter Küstentrubel in Saint-Tropez, einsame Wanderungen durch die nur vom Zirpen der Zikaden unterbrochene Stille der Haute-Provence: gerade die Gegensätze machen den Reiz dieser mediterranen Kulturlandschaft aus. Wer Strand, Meer und spektakuläre Landschaftsszenarien liebt, kommt ebenso auf seine Kosten wie der Kunst- und Kulturfreund, denn kaum eine andere Region ist so reich an historischen Baudenkmälern wie das Gebiet zwischen Rhône, Seealpen und Mittelmeer: Nicht nur die Römer, auch Päpste und mondäne Aristokraten haben ihre Spuren hinterlassen. Das Buch bietet jede Menge Informationen zu den vielen Sehenswürdigkeiten der Region und darüber hinaus unzählige Hinweise zu ganz praktischen Dingen wie Anfahrtswegen, Unterkunftsmöglichkeiten, Restaurants, Kneipen, Einkaufsmöglichkeiten etc. Und damit auch die Orientierung vor Ort reibungslos klappt, enthält das Buch neben einer Vielzahl von kleineren Übersichtskarten auch eine herausnehmbare Gesamtkarte, mit der sich kleinere und größere Streifzüge durch das Reisegebiet problemlos planen lassen.
Provence MM-Wandern
Rauf auf den Mont Ventoux! Seine Erstbeschreibung durch Petrarca im Jahr 1336 gilt als Mutter aller modernen Wegbeschreibungen. Oder soll es lieber das bizarre Kalksteinmassiv Montagne Sainte-Victoire sein? Wer in der Waagrechten bleibt, findet ebenso reizvolle Ziele: die für ihre Wildpferde bekannte Camargue oder die Mittelmeerküste mit ihren türkisblauen, fjordartigen Calanques. Frankreich-Kenner Ralf Nestmeyer begleitet Sie auf 38 Routen, auf Klassikern wie der Tour durch den Grand Canyon du Verdon, durch unberührte Schluchten, hinauf auf die höchste Klippe Frankreichs und auf einsamen Streifzügen durch die Lavendelfelder der Haute-Provence.
Südfrankreich
Neben einer Städtetour nach Paris ist Südfrankreich seit jeher das klassische Ziel einer Reise ins westliche Nachbarland. Über Lyon, die kulinarische Hauptstadt Frankreichs, geht es das Rhônetal hinunter dem Mittelmeer entgegen. Dort breiten sich nach Osten hin die Provence und die Côte d'Azur aus, während sich westlich der Rhône die Region Languedoc-Roussillon bis hinunter zu den Pyrenäen erstreckt. Das Angebot ist grandios: Die pulsierenden Großstädte Marseille, Nizza, Toulouse und Montpellier bieten tolle Einkaufsmöglichkeiten, Kulturtouristen wandeln in Nîmes, Carcassonne und Aix-en-Provence tagelang auf den Spuren der Vergangenheit, Naturliebhaber können auf ausgedehnten Wanderungen die Höhenzüge der Cevennen oder die Gorges du Verdon erkunden, und zwischen Menton und Collioure breiten sich herrliche Strände aus, die jeden Badefreund und Sonnenanbeter begeistern werden. Ralf Nestmeyer, der den Midi seit mehr als einem Jahrzehnt intensiv bereist, präsentiert ein Buch, das kenntnisreich und detailliert über alle Fragen informiert, die für Individualtouristen von Belang sind.
Südwestfrankreich
Immer mehr Leute verbringen ihren Urlaub im Südwesten Frankreichs, denn der Landstrich hat unzählige Schönheiten für die unterschiedlichsten Arten von Feriengästen zu bieten. Für den Surfer einen über 200 Kilometer langen Sandstrand, der sich von der Gironde-Mündung bis nach Biarritz zieht. Für den Kanuten die Dordogne, die an unzähligen Schlössern, Burgruinen und Wehrdörfern des frühen Mittelalters vorbeiführt. Für den Wanderer das hügelige Baskenland, das sich mit seinen idyllischen Dörfern als ein Präludium für Pyrenäengipfelstürmer herausstellt. Für den Gourmet die gasconische Küche, die als die beste Frankreichs gilt und einen Spitzenwein wie den Bordelais hervorbrachte. Insgesamt ist das Reisehandbuch des Schweizer Autors Marcus X. Schmid ein kompetenter und zuverlässiger Begleiter in den Südwesten Frankreichs - mit Informationen zur Geschichte, zu Kultur und Alltag und mit zahlreichen reisepraktischen Infos für einen individuell gestalteten Urlaub.
(Quelle: Michael-Müller-Verlag)



 

   © by www.travel-infopoint.de