Wohin wollt Ihr reisen?

Griechenland
Karibik
Niederlande
Deutschland
Frankreich
Portugal
Spanien

-------------------------

Übergeordnete Infos

Forum&Gästebuch
Ferientermine (D)
Handy im Ausland Reiserecht
"Denk-dran"-Liste
Katalog-Übersetzer
Reise-Apotheke
Pech im Urlaub?
unser "Reisebüro"
Grusskarten
unsere Banner
Seitenempfehlung
Seite durchsuchen
Seiten-News (allg.)
Newsletter (Abo.)
Kontakt
über uns
Awards
allg. (Reise)-Links
Haftungsausschluss
Datenschutz

-------------------------

zurück zur Startseite

 

| Follow us to | Follow us to Google+ | Share Seite weiterempfehlen bei Facebook | Follow us to Folgt uns zu Facebook | Forum | Gästebuch | Kontakt/Impressum | home 



Informationen zur Benutzung des Handys
im Ausland:


Ausland
nach
Deutschland
Zum Anrufen vom Urlaubsort im Ausland nach Deutschland die +49 und die Ortsvorwahl (ohne die führende 0) vor der gewünschten Rufnummer eingeben. Dies gilt sowohl für Handy- als auch für Festnetzrufnummern als Ziel. Für Anrufe in andere Länder ist dementsprechend die Auslandsvorwahl z.B. gemäß dieser Länderübersicht zu verwenden.
EU-Roaming Abschaffung der EU-Roaming-Gebühren: was es in Urlaubsländern zu beachten gilt. Siehe Artikel bei der Stuttgarter-Zeitung.
innerhalb
des Auslands
Bei Anrufen zu Anschlüssen innerhalb des Auslandes wie gewohnt Ortsvorwahl und Rufnummer wählen.
Wahl des
Mobilfunknetzes
im
Ausland
Das Einbuchen in ein ausländisches Mobilfunknetz kann sowohl automatisch, als auch manuell erfolgen (je nach Voreinstellung des Handys). Das manuelle Einbuchen anhand der vom Handy angezeigten Anbieter hat den Vorteil, dass man sich selbst den günstigsten Netzanbieter (Roaming-Partner) aussuchen kann. Nachteil: vielleicht ist gerade dieser Netzbetreiber nicht überall in der Umgebung des Urlaubsortes verfügbar. Einfach mal vor Ort ausprobieren. Bei Ländern der EU macht es eigentlich keinen Unterschied mehr, welchen Roaming-Anbieter man nimmt, da sich die Minuten-Preise nicht mehr unterscheiden.
Rufumleitungen
/
Mailbox
Viele verfügen bei ihrem Handy über eine Rufumleitung z.B auf die Mailbox (bei Nichtmelden, besetzt, etc.). Dies kann aber zu unnötigen Kosten führen, da die Mailbox nun mal in Deutschland "steht" und somit 2 Verbindungen berechnet werden (Anrufer aus Deutschland - ausgeschaltetes Handy im Ausland - Umlenkung auf Mailbox in Deutschland). Tipp: Mailbox schon vor der Reise in Deutschland ausschalten! Falls jemand gar nicht auf seine Mailbox verzichten will, so empfiehlt es sich, wenigstens die Benachrichtigung über neue Anrufe auf der Box auf "SMS" einzustellen. Nach der Rückkehr nach Deutschland sollte man sich sofort wieder in das heimische Netz einbuchen!
Kosten für
Handytelefonate
Grundsätzlich läßt sich schon mal sagen, dass der Angerufene (im Ausland) einen Teil der Kosten des Telefonates mitträgt, da der Anrufer in Deutschland nicht wissen können muß, wo sich sein Gesprächspartner z.Zt. befindet. Einen Überblick über die Roamingpartner im Ausland und die anfallenden Telefonkosten für Gespräche aus dem Ausland nach Deutschland gibt es z.B. bei T-Mobil, Vodafone, E-Plus oder O2-Online.
Alternative
zum Handy
Wer nicht im Besitz eines Handys ist oder die hohen Gebühren scheut, der kann sich vor Ort Telefonkarten für öffentliche Telefone besorgen oder sollte vielleicht mal vor dem Urlaub überlegen, ob er sich nicht schon in Deutschland eine sogenannte Telefonkarte Comfort (mit CallingCard-Funktion) zulegt. Diese vorher einmal aktivierte Karte ermöglicht dann z.B. auch ein Telefonieren vom Hotelzimmer aus, wobei keine Hotelzuschläge anfallen, da die Einwahl über eine kostenlose Nummer erfolgt und die Verbindungsentgelte teilweise günstiger als mit dem Handy sind. Hierzu gibt es weitere Infos und eine Kostenübersicht z.B.direkt beim Telefonkarte Comfort .
WLAN Viele Hotels bieten kostenlose WLAN-Zugänge an, über die man dann z.B. über Skype oder Whatsapp telefonieren kann.
Achtung bei Telefonaten bzw. Internetzugängen über Hotspots der Roaming-Partner des eigenen Netzanbieters (z.B. an Flughäfen): Hier fallen Roaming-Gebühren an, wenn man nur eine Inlands-Hotspot-Flatrate hat!
Anmerkung: alle o.g. Tipps und Anmerkungen sind trotz sorgfältiger Recherche ohne Gewähr und
erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sollen als Hilfestellung verstanden werden.


 

   © by www.travel-infopoint.de