Wohin wollt Ihr reisen?

Griechenland
Karibik
Niederlande
Deutschland
Frankreich
Portugal
Spanien

-------------------------

Übergeordnete Infos

Forum&Gästebuch
Ferientermine (D)
Handy im Ausland
"Denk-dran"-Liste
Katalog-Übersetzer
Reise-Apotheke Reiseapotheke
Pech im Urlaub?
unser "Reisebüro"
Grusskarten
unsere Banner
Seitenempfehlung
Seite durchsuchen
Seiten-News (allg.)
Newsletter (Abo.)
Kontakt / Impressum
über uns
Awards
allg. (Reise)-Links
Haftungsausschluss
Datenschutz

-------------------------

zurück zur Startseite

 

| Follow us to | Follow us to Google+ | Share Seite weiterempfehlen bei Facebook | Follow us to Folgt uns zu Facebook | Forum | Gästebuch | Kontakt/Impressum | home 


Tipps zur Reise-Apotheke
im Ausland:

Wer eine Reise tut, der...
sollte auch an seine medizinische Versorgung denken. Wir wissen nicht, was Ihnen Ihr Arzt oder Apotheker empfiehlt, aber eine Krankenkasse empfiehlt folgendes:
Am besten ist es, eine Reise-Apotheke für die kleinen, alltäglichen Notfälle mitzunehmen. Dies ist besonders dann empfehlenswert, wenn man mit Kindern verreist! Da man nicht immer davon ausgehen kann, dass man im Ausland auch die für einen selbst am besten verträglichen und notwendigen Mittel bekommt, sollte man von zuhause die gut verträglichen Arzneien vorsichtshalber mitnehmen (Verfallsdatum beachten!).

Grundausstattung:
Individuell notwendige Medikamente; in Absprache mit ihrem Arzt sollten Patienten mit chronischen Leiden ihre dauernd benötigten Medikamente in ausreichender Menge mitnehmen. Teilweise sind wichtige Mittel im Ausland schwer zu bekommen.
Erste Hilfe-Set: Desinfektionsmittel, Mull- und elastische Binden, Pflaster, Kompressen, Verbandtuch und Schere
Mittel gegen Fieber und Schmerzen / Kopfschmerzen, Fieberthermometer
Mittel zur Kreislaufstabilisierung
Mittel gegen Hautausschläge und Verbrennungen (auch Sonnenbrand)
Mittel gegen Durchfall und zum Ersatz von Mineralstoffen (z.B. Calzium / Magnesium)
Mittel gegen Allergien, Juckreiz und Insektenstiche
Sonnenschutzmittel mit dem entsprechenden Lichtschutzfaktor (Hauttyp beachten und Vorsicht: der LSF gilt z.Zt. meist nur für UV-B Strahlung)


Zusatzausstattung:
Mittel gegen Reisebeschwerden (z.B. Seekrankheit / Unwohlsein bei Flügen)
Mittel gegen Sodbrennen, Magenbeschwerden oder Übelkeit
Mittel gegen Verstopfung
Mittel gegen Erkältung, Schnupfen, Husten
Mittel zur Behandlung von Prellungen oder Zerrungen
Mittel gegen Pilzerkrankungen
Vitamintabletten
Zeckenpinzette bei Reisezielen in gefährdeten Bereichen

Anmerkung: alle o.g. Tipps und Anmerkungen sind trotz sorgfältiger Recherche ohne Gewähr und
erheben nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sollen als Hilfestellung verstanden werden.
Im Zweifelsfall fragen Sie immer Ihren Arzt!


Zusatzhinweis:
Weitere ausführliche Informationen zu diesem Thema sind auf folgender Internetseite zu finden: Reisemedizin bei Onmeda. Hier werden unter anderem Tipps zu folgenden Themen geboten: rund ums Fliegen, rund ums Bräunen - aber richtig, rund ums Tauchen, Reiseimpfungen und Reiseübel.


 

   © by www.travel-infopoint.de