Travel-Infopoint
GRIECHENLAND
"AUSWAHL"

Skiathos-Info Skiathos
andere Griechenland-Ziele


Urlaubs-Griechisch
Ferientermine D/GR
weitere Reiseführer
Auswärtiges Amt (GR)

----------------------------

übergeordnete Infos
(Forum, Gästebuch, Katalog-Übersetzer, Handy-Tipps, Banner, Reiseapotheke, Links, Reiserecht, Grußkarten, Kontakt, Suchmaschine, Reisebuchung, Newsletter, Awards, Seitenempfehlung, "Denk-dran"-Liste, Haftungsausschluss, etc.)

----------------------------

<<Länderauswahl

Infos für Urlauber von Skiathos

 

Follow us to Google+ | Share Seite weiterempfehlen bei Facebook | Follow us to Folgt uns zu Facebook | Forum | Gästebuch | Kontakt/Impressum | home |  



Reisebericht über einen tollen Urlaub auf Skiathos 2002 (Seite 5)

Der praktische Unterschied zwischen einer Enduro
und einem Roller


Wir fuhren über Lehmwege durch riesige Pfützen, es hatte ja nachts sehr viel Regen gegeben. Aber keine Sorge, das Spritzwasser war warm und unsere Enduro schaffte es spielend mit diesen „Widrigkeiten“ fertig zu werden. Soviel Glück hatten nicht alle, wir begegneten einem Pärchen, sie lief links am Wasserloch entlang, er rechts – den Roller durch den Schlamm schiebend.


Agistros Beach, Skiathos (vergrößerte Ansicht in der Bildergalerie 4)Strände an der Ostküste

Gerade als wir das kleine Hinweisschild zu den beiden Stränden Ghournes und Agistros sehen konnten, stand dort mitten im Pinienwald ein Feuerwehrauto, sehr beruhigend, bedachte man die große Hitze, die hier meist herrscht.
Die gesuchten Strände konnten wir von oben bewundern, sie waren unterhalb der Steilküste zu finden. Sahen toll aus, wenig Menschen, super Sand und eine weite Sicht. Abends schien es hier Events zu geben, das Treppengeländer ist mit bunten Partylichterketten geschmückt.

Da uns nun unsere Mägen Zeichen gaben, fuhren wir einen unbekannten Weg, wie wir hofften, in Richtung Hotel. In einer Kurve dann die Überraschung; wir hielten spontan an, nahmen die Helme ab (seit diesem Jahr besteht Helmpflicht in Griechenland) und waren sprachlos. Es bot sich uns sooo ein toller Blick, wir konnten gleichzeitig auf 2 Seiten der Insel gucken.
Wir sahen den Koukounaries-Beach mit dem daneben liegenden See in seiner gesamten Größe. Ebenso einen Teil der Küstenstraße mit den Hotels.
Schauten wir zur anderen Seite, sahen wir einen Teil der Westküste. Und das Ganze im Licht der tiefer gehenden Sonne, einfach einmalig.


Abendessen

Abends fuhren wir mit Erna und Hardy in deren gemieteten Auto in die Stadt und aßen gut in der Nähe des alten Hafens. Dort waren an einer schrägen Gasse viele Tavernen übereinandergereiht. Unterschiede in der Gemütlichkeit und im Service erkannte man schon am Licht. Anschließend besuchten wir die Kirche, welche direkt in der Nähe war und nur abends geöffnet hat.
Auch ein Gang durch die Altstadt lohnt sich sehr. In den Gässchen war es sehr angenehm, kein Gedränge.



<<< zurück zur Skiathos-Auswahl nächstes Seite >>>


 

   © by www.travel-infopoint.de