Travel-Infopoint.de

REISEBERICHT    KOS   (ägäisches Meer)


(Sommerurlaub 2015 auf Kos)


Hinweis: die Unterkapitel des Reiseberichts können direkt angesprungen werden!
Kapitel 1: Ankunft auf Kos (Tigaki, Hotel Efesos Beach)
Kapitel 2: Tankstelle, Marmari, Reggae-Abend im Hotel
Kapitel 3: Taverne "Ampeli", Kardamena, Pili
Kapitel 4: Erster Besuch von Kos-Stadt
Kapitel 5: Taverne "Tam Tam", Koros Beach, Taverne "Ampeli"
Kapitel 6: Pooltag, Tigaki am Abend (Taverne und Bars)
Kapitel 7: Asklepieion, Kos-Stadt, Festung Neratzia
Kapitel 8: Strand beim Alikes Salzsee, Tavernen "Dana's" / "Ampeli"
Kapitel 9: Westküste, "Exotic Beach" (Südostküste), Taverne bei Zia
Kapitel 10: Pooltag, Tigaki Taverne "Esperos" / "King Size" Bar
Kapitel 11: "Cavo Paradiso Beach", "Exotic Beach" , "King Size" Bar
Kapitel 12: Pool, Tigaki "Kivotos" Bar / Taverne "Dana's"
Kapitel 13: "Embros Therme", Kos-Stadt
Kapitel 14: letzter Tag und Abreise von Kos / etwas Fazit


Kapitel 6:


Pooltag, Tigaki am Abend (Taverne und Bars) (22.08.2015)


Für diesen Samstag hatten wir tagsüber einen Ruhetag geplant und für den Abend einen Trip zu Fuss nach Tigaki, um schön Essen zu gehen und das Nachtleben zu erkunden. Gedacht – getan!
Unser Tag begann mit dem Frühstück in der Sonne und nach dem journalistischen Teil der Handypflege ließen wir es uns am Pool gut gehen. Es war schön, faul in der Sonne liegen zu können, den Schatten der Limonenbäume zu genießen und einfach ins Wasser zu springen, wenn es zu warm wurde. Der Pool hatte es uns angetan, er war groß und auf einer Seite flach, so dass man gut schwimmen und tauchen konnte aber auch im flacheren Bereich abhängen oder bis zum Hals im Wasser sitzen konnte Ideal für jede Art von Wasserspielen. Manche Badegäste nutzten auch die hoteleigenen Luftmatratzen oder Bälle, es war für alle gesorgt. Dank des Publikums, größtenteils ohne Kinder, war es fast immer ruhig am Pool, einfach ideal zum Richtung Tigaki / Kosrelaxen. So verbrachten wir den Tag bis zum späten Nachmittag im und am Wasser.
Frisch für den Abend gestylt und voller Erwartung machten wir uns gegen 19 Uhr auf den Weg in Richtung Tigaki. Nach dem etwa 40 minütigen Fußmarsch erreichten wir das Zentrum Tigakis genau zum Taverne "Plori" in Tigaki auf KosSonnenuntergang. Der Sonnenball versank in magischem Orange hinter den Hügeln der gegenüberliegenden Insel, ein tolles Schauspiel.
Wir hatten uns für heute eine ursprünglich aussehende Taverne am Ende der Strandpromenade ausgesucht, die Taverne Plori. Das Lokal war gut besucht. Ein Tisch im überdachten Aussenbereich nahe der Strandpromenade zwischen großen Pflanzen sagte uns zu, den Abend zu eröffnen. Bei griechischem Alfa Bier und einem Rotwein ließen wir uns Chicken Curry und das Chicken/Pork Meeze schmecken. Die Portionen waren groß und das Essen sehr lecker, ebenfalls ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir waren sehr zufrieden, die Taverne ist gut zu empfehlen für alle Liebhaber der griechischen Küche.
Tigaki am Abend / KosNach dem Essen spazierten wir zum Strand, betrachteten das dunkel glitzernde Meer im Schein des Mondes, dann in Richtung Zentrum, um uns nach einer schönen Bar für einen Drink umzuschauen. Die Hauptstraße war links und rechts mit Lokalen und bunt beleuchteten Bars bestückt, aus denen unterschiedliche Musik oder Gespräche und Lachen der Besucher zu hören war. Auf der Straße herrschte noch viel Verkehr, die Autos und Mopeds knatterten durch den Ort, die Scheinwerfer beleuchteten das abendliche Treiben. Wir sahen uns um und nahmen in der mit rotem Licht beleuchteten Bar Kivotos auf einer Couch Platz. Eine Mauer trennte unseren Platz vom Gehweg und der Straße, man konnte die Spaziergänger und Moped- und Autofahrer gut beobachten. Der Strawberry Daiquiri und der Strawberry Mojito wurden mit Erdnüssen zum Knabbern serviert und waren sehr lecker!
"King Size Bar" in Tigaki auf Kos Später auf dem Rückweg zum Hotel kamen wir etwas außerhalb des Ortes an einem anderen großen Partylokal vorbei, das wollten wir uns ansehen. Die King Size Bar war wechselnd bunt beleuchtet, die Terrassen waren alle überdacht, im Mittelpunkt eine Bar mit Barhockern, die bis auf den letzten Platz belegt waren. Ein DJ legte coole Musik auf, um den Bartresen herum gab es Tische mit Stühlen und etwas abseits eine Terrasse mit Couchecken, das ganze spärlich beleuchtet. Wir suchten eine freie Couch auf und bestellten uns Cocktails, genossen die Partyatmosphäre. Die Musik war genau unser Geschmack, es war ein echt angesagter Laden. Als sich dann weit nach Mitternacht die Plätze langsam leerten und wir schon aufbrechen wollten, erhielten wir vom Nachbartisch aus überraschend noch einmal Cocktails auf Kosten des Hauses, der Inhaber hatte uns dazu eingeladen. Wow! Die King Size Bar ist ein Geheimtipp, coole Location, die Cocktails gut und fast alle für 5 Euro und eine tolle Atmosphäre. Wir erfuhren, dass man dort auch gut essen kann, das sollten wir noch testen, beim nächsten Mal. Irgendwann ist auch der schönste Abend zu Ende und als wir gegen 3 Uhr wieder im Hotel eintrafen, waren wir reif fürs Bett und happy über unseren schönen Abend.


< zurück zur Kos-Auswahl > nächste Seite >